Versandkostenfreie Lieferung Kostenloser Retourenservice Sicher einkaufen Schnelle Lieferung auf onlineraeder.de Kostenlose Service-Hotline Unterschiedliche Zahlungsarten
Warenkorb ist noch leer ! Warenkorb ist noch leer !

Kontakt07195 587161 KontaktSCHREIBEN SIE UNS

Reifen ABC Buchstabe A Schatten

Begriffe mit dem Buchstaben A


Reifen ABC Buchstabe A

ABE

Allgemeine Betriebserlaubnis


Besitzen Fahrzeugteile eine ABE, welche im Bereich der StVZO notwendig ist, sind diese grundsätzlich eintragungsfrei, sofern die Auflagen der ABE eingehalten werden.

A/T

Kennung der Universalreifen für Offroad und 4x4 Fahrzeuge, 50% Gelände, 50% Straßen Einsatz.

Abrollgeräusche

Das Geräusch das der Reifen auf der Fahrbahn verursacht wird als Abrollgeräusch bezeichnet . Die Fahrbahnoberfläche, der Reifenaufbau und die Profilgestaltung beeinflussen diese Geräuschbildung. Moderne Reifen zeichnen sich durch geringe Abrollgeräusche aus. Im europäischen Reifenlabel ist das Abrollgeräusch in Dezibel angegeben und die Klasse in 3 farbigen Balken. Die Einhaltung des europäischen Standards wird mit einer sogenannten S-Kennung auf dem Reifen dokumentiert.

Alufelgen

Technisch gesehen besteht jede Felge aus Zollbreite, Zollgröße, Einpresstiefe und dem Lochkreis. Mit diesen Angaben definiert man Alufelgen und kann somit zu jedem PKW, SUV, Transporter und Wohnmobil die richtigen und passenden Felgen finden. Die Oberfläche der Alufelgen ist meist lackiert und daher gegen alle Wettereinflüsse geschützt. Zur Zulässigkeit von Alufelgen wird eine ABE oder ein TÜV Teilegutachten benötigt.

Abrollumfang

Die von einem beliebigen Punkt der Lauffläche zurückgelegte Strecke bei einer Radumdrehung. Damit ist der Abrollumfang abhängig vom Reifendurchmesser; er hat Einfluss auf die Getriebeübersetzung sowie den Tachoantrieb. Ausgehend vom Serienreifen hat ein Reifen mit kleinerem Abrollumfang eine Tendenz zu kürzerer Übersetzung. Die Beschleunigung wird günstig beeinflusst, bei Höchstgeschwingikeiten aber könnte der Drehzahlmesser im roten Bereich stehen. Zudem bringt der kleinere Reifen eine größere Tachovoreilung.
Akzeptabel sind Toleranzen von plus 1,5 % und minus 2,5 %. Bei größeren Abweichungen muss zumindest eine Korrektur der Tachoanzeige erfolgen.

Zum Seitenanfang

Aquaplaning

Aquaplaning setzt dann ein, wenn bei Nässe jegliche Haftung vom Reifen zur Fahrbahn abreißt, also die Räder auf dem Wasserfilm der Straße aufschwimmen. Das kann bereits bei geringer Geschwindigkeit passieren, wenn der Wasserfilm entsprechend hoch, und der Straßenbelag sehr glatt oder das Profil weitgehend abgefahren ist. Aber auch bei geringen Wasserhöhen und bei entsprechend hoher Geschwindigkeit kann Aquaplaning einsetzen. Um die Gefahr unter diesen Bedingungen zu reduzieren, wird der Negativanteil des Profils erhöht. Darüber hinaus kann durch eine geeignete Gummimischung in der Lauffläche eine bessere Nassrutschfestigkeit erreicht werden. Ein guter Reifen sollte in der Lage sein, möglichst große Mengen von Wasser zu verdrängen.

Asymetrisches Profil

Beim asymmetrischen Profil wurden unterschiedliche Profileigenschaften in einem Reifen vereint. An der Außenseite weisen diese Reifen zumeist eine geschlossene Schulter auf, die zu erhöhter Blocksteifigkeit und infolge dessen zu einer verbesserten Kurvenstabilität führt. Der offene, zur Innenschulter hin verlaufende Profilbereich dagegen übernimmt die Aufgabe der schnellen Wasserableitung. Reifen mit asymmetrischem Profil können beliebig auf dem Fahrzeug montiert werden, sie haben nur eine vorgeschriebene Innen- bzw. Außenseite, die es zu beachten gilt.

Aufstandsfläche

Der Flächenbereich, mit dem der Reifen den Boden berührt.

Auswuchten

Aufgrund von Ungleichgewichten am Komplettrad durch unterschiedliche Massenverteilung muss ein montierter Reifen ausgewuchtet werden, um einen optimalen Rundlauf sicherzustellen. Hierzu werden kleine Gewichte an der Felge angebracht. Schlecht ausgewuchtete oder nicht ausgewuchtete Räder beanspruchen Reifen und Radaufhängung und führen zu einem unruhigen Lenkrad.

All Weather & All Season

Neben reinen Sommer- und Winterreifen gibt es auch noch Ganzjahresreifen (All Season). Diese Reifen stellen einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen dar. Auch Ganzjahresreifen können ein Schneeflockensymbol tragen, eine M+S Kennung haben sie alle. Unsere Empfehlung für die Jahreszeiten:
Winterreifen im Winter, Sommerreifen im Sommer.

AM-Kennung

Diese Kennung an Reifen ist für Aston Martin

Zum Seitenanfang